Suche
TOP
Allgemeines Haltung

Lohnt sich eine Hundeschule? Horror Hundeschule?

Und worauf man bei der Auswahl einer Hundeschule unbedingt beachten sollte!

Am Wochenende gehen wir sehr gerne mit Delfi und Lou auf die Hundewiese. Dort unterhalten wir uns natürlich auch mit anderen Hundehaltern. Häufig kommt die Frage auf, ob man seinen Hund in die Hundeschule schicken sollte oder nicht.

Ein spannendes Thema mit viel Diskussionspotenzial, denn dort spalten sich häufig die Geiste. Viele haben bereits schlechte Erfahrungen gemacht.

Bei der Auswahl solltet ihr unbedingt auch auf die Bewertungen und die Erfahrungsberichte achten.

Wichtige Kriterien sind unter anderem, dass die verantwortlichen Trainer eine umfassende Ausbildung haben und sich auf ihrem Gebiet auch regelmäßig weiterbilden. Außerdem solltet ihr darauf achten, dass der Hundetrainer sich mit verschiedenen Ausbildungsmethoden auskennt und diese auch verständlich erklären kann. Seid vorsichtig mit „eigen“ entwickelten Trainingsmethoden!

Gerade für neue Hundebesitzer wird eine Hundeschule oft empfohlen, damit gewisse Umgangsarten gelernt werden. Außerdem bekommen sie dadurch sehr gebündelt Kontakt zu anderen Hunden. Dabei ist es aber auch wichtig, dass die Gruppen eine gewisse Größe haben und nicht überfüllt sind. Sonst kann ein effektives Training nicht gewährleistet werden.

Wir haben in den Gesprächen auch oft mitbekommen, dass der Ton untereinander und von manchen Trainern nicht angemessen war und eher einem Kasernenton ähnelte. Ein respektvoller Umgang, so dass sich alle ernst genommen und wohl fühlen, ist natürlich eine Grundvoraussetzung.

Oftmals bieten Hundeschulen unterschiedliche Trainingsformate an

  • Welpengruppen
  • Erziehungskurse
  • Junghunde
  • Einzelstunden
  • Lernspaziergänge
  • Objektsuche
  • Longieren
  • Agility

Hierbei solltet ihr auch darauf achten, dass es Trainingseinheiten außerhalb des Hundeplatzes gibt. Denn so wird euer Hund auch eine andere Umgebung inklusive Trainingseinheiten gewohnt sein.

Und am Ende zählt es natürlich auch, dass euer Hund eine gewisse Freude auf die Hundeschule hat. Denn wenn er schon zittert, wenn er nur in der Nähe der Hundeschule ist, ist dies nicht zu empfehlen.

Falls ihr euch unsicher seid, ob ihr eine Hundeschule besuchen solltet, probiert es doch erst einmal mit einer gratis Probestunde. Viele Hundeschulen bieten diese an! So könnt ihr euch einen ersten Eindruck verschaffen und euch mit anderen Hundebesitzern, vor Ort direkt austauschen.

Grundsätzlich solltet ihr natürlich mit einer positiven Motivation an die Suche gehen.

Welche Erfahrungen habt ihr denn schon mit der Hundeschule gemacht?

«

»

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auf Facebook folgen